Über mich

Konnte ich zuerst reiten oder laufen? Ich weiß es nicht mehr! Seit ich denken kann habe ich mit Pferden zu tun. Ich begann zunächst mit Voltigierarbeit und wechselte  dann allerdings rasch zum klassischen Reitunterricht, um dann mit 12, bedingt durch die Fähigkeiten und Anlagen meines Pflegepferdes, im Westernreiten die ersten Versuche zu starten.

Mein erstes eigenes Pferd kaufte ich mir 1998. Bei der Umstellung in die Westernreitenweise, die ich unter Anleitung verschiedener bekannter Trainer vornahm, zeigte sich rasch mein Talent, fremde Pferde zu reiten und auszubilden.

2002 durfte ich dann Bernd Tofotes Pretty on Siemon und Born as a Crysta,l damals im Besitz von Silke Pfeiffer, erfolgreich auf Turnieren vorstellen. 

2003 beendete ich meine Schulausbildung, um dann verschiedene Praktika bei Birgit Bayer, Ralf Seedorf und Christian Kinkel zu absolvieren.

Bei Sonja Kelly und Sandra Schaub durfte ich von 2003 bis 2004 ein Langzeitpraktikum absolvieren. Parallel dazu wurden durch das regelmäßige und intensive Training mein Pferd Sunny und ich ein Team, sodass wir 2004 zahlreiche Erfolge auf Turnieren feiern konnten, unter anderem:

- Sieger der LM in Showmanship at Halter

- 2 Platz in der Trophy

- mehrere Siege/ Platzierungen in der Pleasure, Horsemanship und TrailNach bestandener Prüfung zum Trainer C 2006, arbeitete ich zum ersten Mal auf dem Rittergut in Deensen.

Durch die erfolgreiche Turnierteilnahme wurde ich 2008 in den Kader des Landesverbandes Bremen/Niedersachsen berufen und durfte auch im Jahr 2009 auf der Deutschen Meisterschaft für den Landesverband reiten.

Neben den persönlichen Erfolgen freut mich, dass seit 2007 regelmäßig jugendliche und erwachsene Reitschüler Ihre und meine Pferde auf Turnieren vorstellen. Hier konnten in Reining, Pleasure, Horsemanship und Trail Siege und vordere Platzierungen zahlreich verbucht werden.

In 2009 startete eine unserer klassisch reitenden Jugendlichen erstmalig auf Dressur- und Springturnieren und konnte auch hier außerordentlich erfolgreich abschneiden.

Als berufliches Ziel für das nächste Jahr habe ich mir die "Beförderung zum Trainer B" vorgenommen.